Schandtat.

Ich stelle mir zur Zeit eine Frage: Kann man jemanden auch emotional fremdgehen und was hätte das für Konsequenzen, wäre das Schlimmer als körperlicher Betrug?

Damit meine ich nicht das Verlieben in jemand anderen oder Sexfantasien mit jemand anderen; das käme mir nie in den Sinn. 

Sondern, wenn man für jemand anderen tiefe Gefühle hegt, eine unerklärliche Zuneigung, aber weder Liebe noch Lust empfindet. Ich habe einen sehr netten Freund, den ich schon 10 Jahre kenne...wir haben unglaublich viele Höhen und vor allem Tiefen erlebt, mit ihm konnte ich noch nie so intensiv über meine Gefühle sprechen; er hat mir viel gezeigt und beigebracht. Ich sah ihn immer als 'großen Bruder ' an. Wir haben eben eine gemeinsame Vergangenheit. Ich empfinde viel für ihn, aber wie schon gesagt, keine Liebe...ich möchte nicht mit ihm zusammen sein. Mein fester Freund ist der Allergrößte und niemand kann seinen Platz ersetzen, geschweige ihm das Wasser reichen. Aber nun frage ich mich, was genau ich für diesen Freund fühle und ob es schlimm ist?

Das zermürbt mich. 

Schönen Tag euch allen!

5.8.10 10:53

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


LaLucide / Website (5.8.10 11:04)
Das ist gar nicht schlimm. Du liebst beide Menschen auf eine andere Art und Weise und das ist auch in Ordnung so.
Ich hatte mal eine ähnliche Erkenntnis mit einem guten Freund. Ich dachte früher, dass ich in ihn verliebt wäre, bis ich irgendwann erkannte, dass es eine andere Form von Liebe ist und sie lässt sich nur schwer beschreiben, aber kein bisschen sexueller Natur.
Und ihm ging es genauso.

Freu Dich über diese Erfahrung und liebe einfach weiter. ♥


/ Website (5.8.10 12:11)
menschliche liebe is doch nicht schwer zu erlären
ähnlich wie man seine familie liebt
und mit denen hat man auch kein sex!!!

aLSO ALLES VÖLLIG IN ORDNUNG ;o)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen